Startseite > How to > Meridian-Flip in Ekos erzwingen​

Meridian-Flip in Ekos erzwingen

Wenn man eine Aufnahmesession (oder Beobachtung) mit dem Teleskop beginnt, steht das Aufnahmeobjekt nicht selten kurz vor dem Meridian. Der Meridian ist die gedachte Linie, die vom Himmelsnordpol über den Zenit Richtung Horizont im Süden führt. Wenn man das Objekt mit Ekos kurz vor dem Meridiandurchgang, also dem Überschreiten des Aufnahmeobjekts der Meridianlinie, anfährt, wird das Teleskop so ausgerichtet, dass es sich auf der westlichen Seite der Montierung befindet. Das Teleskop bewegt sich dann „rückwärts“ auf das Stativ zu und würde ungebremst kurz nach dem Meridiandurchgang gegen das Stativ schlagen.

Der Meridian-Flip

Um das zu vermeiden, führt man beim Meridiandurchgang einen „Meridian-Flip“ (auf Deutsch „Meridianumschlag“) durch. Beim Meridian-Flip wird das Teleskop um 180 Grad gedreht, sodass das Teleskop auf der östlichen Seite der Montierung steht. Im weiteren Verlauf besteht dann keine Gefahr mehr für eine Kollision mit dem Stativ.

Nun ist es aber eigentlich unnötig, einen Meridian-Flip durchzuführen, wenn der Meridiandurchgang kurz nach Beginn der Aufnahmesession stattfindet. Es wäre praktischer, wenn die Montierung das Teleskop von vorne herein so orientieren würde, dass der Flip gar nicht erfolgen muss. Mit anderen Worten, das Teleskop sollte bereits zu Beginn auf der östlichen Seite der Montierung stehen.

„Target Pier Side“ in Ekos

Zum Glück kann man Ekos mit einem Klick im INDI Control Panel einfach dazu bringen. Im Tab „Hauptsteuerung“ bestimmt das Setting „Target Pier Side“, auf welcher Seite der Montierung sich das Teleskop beim Anfahren eines Objekts befindet.

Die Target Pier Side wird von Ekos in der Standardeinstellung automatisch gesetzt, was das oben beschriebene Verhalten bewirkt. Steht das Objekt kurz vor dem Meridian, wählt man stattdessen „East (pointing west)“ aus und fährt das Objekt an. Das Teleskop steht dann östlich der Montierung und man kann sorgenfrei mit dem Fotografieren beginnen.

Nach Überschreiten des Meridians kann man dann auf „automatisch“ zurück stellen.